29.06.2018 B2 – Brandverdacht

Datum: 30. Juni 2018 
Alarmzeit: 0:42 Uhr 
Alarmierungsart: Blaulichtsms, Pager, Sirene 
Art: B2 – Brandeinsatz Alarmstufe 2 
Einsatzort: Wagramerstraße 
Mannschaftsstärke: 24 
Fahrzeuge: HLF3 – Hilfeleistungslöschfahrzeug, KDO – Kommandofahrzeug, KRF – Kleinrüstfahrzeug, RLF – Rüstlöschfahrzeug, TMB – Teleskopmastbühne, VFA – Versorgungsfahrzeug Allrad 
Weitere Kräfte: Berufsfeuerwehr Wien, FF – Süßenbrunn, PI – Polizeiinspektion Gerasdorf, Polizei Wien, RK – Rotes Kreuz Gerasdorf 


Einsatzbericht:

+++ Großbrand in Gerasdorf +++

Zu einem Großbrand ist es heute gegen 0.40 Uhr auf dem Gelände eines Müllentsorgers in Gerasdorf (Bezirk Korneuburg) gekommen. Mehr als sechs Stunden kämpften 70 Feuerwehrleute gegen die Flammen in einer offenen Halle. 350 Kubikmeter Müll standen in Vollbrand.

Nachdem der Einsatzort nur wenige Meter von der Landesgrenze Wien entfernt liegt, läuteten auch bei der Berufsfeuerwehr Wien in der Nacht die Notruftelefone heiß. Als die ersten Einsatzkräfte der zuständigen Ortsfeuerwehr aus Gerasdorf am Brandherd eintrafen, hatte sich das Feuer bereits großflächig ausgebreitet. Aufgrund der enormen Rauchentwicklung war die Brandbekämpfung nur unter Einsatz von Atemschutzgeräten und mehreren Wasserwerfern möglich. Unterstützt wurden die Löschkräfte auch von Großtanklöschfahrzeugen der Berufsfeuerwehr Wien, da die Wasserversorgung am Einsatzort bei weitem nicht ausreichte.

Um den Löscherfolg zu beschleunigen, wurden durch den Einsatzleiter mehrere Drehleitern und eine Teleskopmastbühne angefordert, damit das Feuer auch aus der Höhe bekämpft werden konnte. Brandaus konnte schließlich gegen 7.30 Uhr gegeben werden. Durch den umfassenden und massiven Löschangriff konnte das Feuer auf die Lagerhalle begrenzt und ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Betriebsgebäude verhindert werden.

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich