09.04.2018 – Feuerwehrmänner stellen sich dem Fitnesscheck

 Bei der FF Gerasdorf stellten sich die Atemschutzträger dem Fitnesscheck für Atemschutzträger, auch Finnentest genannt.

Der Atemschutzleistungstest dient der Feststellung der körperlichen Eignung der Atemschutzgeräteträger. Ziel ist die Feststellung der Leistungsfähigkeit (Kraft, Ausdauer, Motorik, Koordinationsvermögen unter Belastung etc.) sowie eine Selbstreflexion der eigenen Fitness anhand vorgegebener Belastungsübungen.

Neben der gesundheitlichen Eignung ist der positiv absolvierte Atemschutz-Leistungstest eine wesentliche Voraussetzung für das Tragen von „schwerem“ Atemschutz. Es handelt sich dabei um einen genormten und wissenschaftlich evaluierten Mindeststandard-Leistungstest für Atemschutzgeräteträger in kompletter persönlicher Schutzausrüstung über 5 Stationen:

  1. Gehen ohne und mit zwei Kanister (je 16 kg)
  2. Stiegen hinauf und heruntersteigen (ca. 90 Stufen)
  3. Schlagen eines LKW-Reifens über eine Strecke von drei Meter
  4. Unterkriechen und Übersteigen von Hindernissen
  5. C-Schlauch einrollen

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich