07.06.2019 B3 – Brand in Gewerbebetrieb kl.

+++ Großbrand in Hagenbrunn+++

Am 6. Juni wurde die FF Gerasdorf um 19:47 Uhr zu einem Brand der Kategorie B3 im Gewerbegebiet Hagenbrunn alarmiert. 28 Mitglieder rückten unverzüglich mittels KDO, HLF3, TMB, KRF, VFA und MTF zum Einsatzort zur Unterstützung der FF Hagenbrunn aus. Hohe Rauchschwaden zogen sich am Firmengeländer der Brantner Entsorgungs GmbH in den Himmel.
Dort angekommen, wurde mittels KDO Gerasdorf die Einsatzleitung aufgebaut und mit dem VFA ein Atemschutzsammelplatz errichtet. Der Atemschutztrupp des HLF 3 legte eine weitere Löschleitung mit einem mobilen Wasserwerfer bis zum Brandherd, um die schon anwesenden Einsatzkräfte zu unterstützen. Weiters wurde ein Reservetrupp des KRF bereitgestellt, welcher anschließend die FF Seyring mit dem Löschangriff auf der Rückseite des Gebäudes unterstützte.

Durch die gute Zusammenarbeit aller Einsatzkräfte konnte das Feuer schnell unter Kontrolle gebracht werden. Der Müllberg wurde zerteilt und die Situation damit schnell entschärft. Gegen 23 Uhr konnte Brandaus gegeben werden.

24.05.2018 T1 – Unwettereinsätze

+++ UNWETTER IN GERASDORF +++

Zu einem heftigen Gewitter mit Starkregen und Hagel kam es gestern gegen 20.00 Uhr.
Am schlimmsten betroffen war der Ortsteil Kapellerfeld. Hier galt es für die Feuerwehr, an die 20 Einsätze ab zu arbeiten. Überflutete Keller, überschwemmte Straßen, volle Lichtschächte, Garagen unter Wasser, volle Montagegruben, … forderten die Einsatzkräfte bis in die späte Nacht hinein.
Da wir alleine diese Größenordnung an Einsätzen alleine nicht abarbeiten konnten, wurde die Feuerwehr Seyring zur Unterstützung mitalarmiert und die Adressen gemeinsam abgearbeitet.
Das letzte Fahrzeug rückte gegen 2.00 Uhr wieder ins Feuerwehrhaus ein und durfte danach die Nachtruhe genießen.

Wir bedanken und herzlichst bei den Kameraden der Feuerwehr Seyring für die tolle Zusammenarbeit und die großartige Unterstützung!

29.10.2017 T1 – Sturmschäden

+++ Sturmtief Herwart fegte über Gerasdorf +++
Mit Windböen von bis zu 100 km/h fegte gestern das Sturmtief Herwart über Gerasdorf. Beginnend mit der ersten Alarmierung um 6:26 Uhr befand sich die FF Gerasdorf den ganzen Tag im Dauereinsatz, um die Sturmschäden zu beseitigen. 
Bei den 18 Einsätzen mussten umgestürzte Bäume, die Verkehrswege blockierten oder Stromleitungen beschädigten, beseitigt werden, Schäden an Hausdächern abgesichert werden und ein umgestürzter Schornstein von einem Dach eines Einfamilienhauses sicher abgetragen werden. Bei den stürmischen Einsatzbedingungen war viel Teamwork und Präzisionsarbeit gefragt.
« 1 von 2 »

30.08.2017 S1 – Gasaustritt bzw. gebrechen

Am Abend des 31.August wurde die Feuerwehr Gerasdorf zu einem Gasaustritt bzw. -gebrechen zum Reitstall nach Kapellerfeld alarmiert.  Durch Flexarbeiten kam es bei einem stillgelegten Flüssiggastank zu einem Brand. Der Brand konnte jedoch vor dem Eintreffen der Feuerwehr mittels Feuerlöscher gelöscht werden.

Durch die Mannschaft des ersten Fahrzeuges wurde umgehend eine Gasmessung mittels Gasgerät durchgeführt. Dabei konnte festgestellt werden, dass sich noch Restgas im Flüssiggastank befand und die Werte mitten in der Explosionsgrenze waren.

Vom Einsatzleiter wurde umgehend die Evakuierung des Reitstalls veranlasst. Ca. 30 Personen konnten gemeinsam mit der Polizei Gerasdorf aus dem Gefahrenbereich gebracht werden. Mittels Be- und Entlüftungsgerät wurde das Restgas aus dem Gastank abgesaugt und ins Freie abgeleitet. Zwischendurch wurden immer wieder Messungen durchgeführt. Nach ca. 30 Minuten konnte kein Restgas mehr gemessen werden.

Die Feuerwehr Gerasdorf war mit 4 Fahrzeugen ca. 1 Stunde im Einsatz.

11.07.2017 T1 – Fahrzeugbergung

Am Dienstag den 11.07 wurde die Feuerwehr Gerasdorf zu einem schweren Verkehrsunfall auf die Kapellerfelder Straße gerufen.

Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß zwischen zwei PKW, an den beiden Fahrzeugen entstand ein erheblicher Sachschaden.
Eine Person wurde unbekannten Grades verletzt und in ein Krankenhaus gebraucht.

Nach der Absicherung der Unfallstelle wurde ein Fahrzeug mittels WLF geborgen und gesichert abgestellt.
Anschließend wurde die Straße gereinigt.

Nach einer Einsatzdauer von ca. 1 Stunde konnten die Kameraden wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.
Im Einsatz standen 14 Mann mit 4 Fahrzeugen (KRF, RLF, WLF, MTF)

23.03.2017 B2 – Wohnungsbrand

Am frühen Abend des 23.März heulten in Gerasdorf zum zweiten mal diese Woche die Sirenen.

Diesmal wurden die Kameraden der Feuerwehr Gerasdorf zu einem Wohnungsbrand (B2) in die Friedensgasse nach Kapellerfeld gerufen.

Binnen wenigen Minuten rückte die Mannschaft mit 6 Fahrzeugen und 20 Mann zur Einsatzstelle aus.

Am Einsatzort eingetroffen machte sich sofort ein Atemschutztrupp auf den Weg ins Gebäude um den Brandherd zu lokalisieren und zu bekämpfen, nach einigen Minuten konnte bereits Brandaus gegeben werden.

Personen kamen zum Glück keine zu Schaden, lediglich die Hausbesitzerin kam mit dem Schrecken davon

Nach ca. 1 Stunde konnten die Feuerwehr Gerasdorf wieder ihre Einsatzbereitschaft herstellen.

 

 

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich