02.05.2021 T1 – Sturmschäden

Tief Daniel fegte seit den frühen Morgenstunden mit Sturmböen von bis zu 100 km/h über Gerasdorf. Ab 8:12 Uhr stand die FF Gerasdorf bei zahlreichen Sturmschäden im Einsatz. Abgedeckte Carport und umgestürzte Bäume die Straßen versperrten waren an der Tagesordnung. Besonders tragisch war ein Einsatz, bei dem das gesamte Flachdach samt der am Dach montierten Klimaanlage durch den Sturm hinunter geschleudert wurde. Eine Person wurde von den herabstürzenden Teilen schwer getroffen und musste mit dem Notarzt ins Krankenhaus gebracht werden.

 

16.12.2020 T2 – Person in Notlage

Um 16:13 Uhr wurden wir zu einem technischen Einsatz „Person in Notlage“ in der Brunnengasse alarmiert. Ein Mann ist vom Dach eines Einfamilienhauses auf ein Vordach gefallen. Das Rote Kreuz hat die Erstversorgung des Verunglückten vorgenommen.
Nach der Versorgung durch den Notarzt wurde der verletzte Mann mit der Drehleiter vom Dach gerettet und ins Krankenhaus zur weiteren Versorgung gebracht.

01.11.2020 T1 – Fahrzeugbergung

 

28.02.2020 T2 – Verkehrsunfall mit Menschenrettung

Am 28.Februar wurde Feuerwehr Gerasdorf um 15:35 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person alarmiert. Innerhalb kürzester Zeit war die FF Gerasdorf mit vier Fahrzeugen (WLF, KRF, HLF, RLF) beim Einsatzort. Beim Eintreffen hat sich die Person mittlerweile selbständig aus dem Auto befreit.Die Lenkerin des PKW ist aus unbekannter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und in einen Baum gekracht. Das Fahrzeug wurde mittels WLF geborgen und gesichert abgestellt. Wir bedanken uns bei allen anwesenden Einsatzkräften (Polizei, Rotes Kreuz, Notarzt) für die tolle Zusammenarbeit.

27.10.2018 T2 – Person in Notlage

Am 27.10 wurde die Feuerwehr Gerasdorf um 9:00 Uhr zu einer Menschenrettung alarmiert.
Wenige Minuten nach der Alarmierung rückten 15 Mann mit KRF und RLF aus.
Wie sich herausstellte war eine Frau in ein Klappbett gestürzt und konnte sich nicht mehr daraus befreien.
Sie wurde von einer Mitarbeiterin der Volkshilfe glücklicherweise entdeckt, diese verständigte umgehende die Einsatzkräfte.
Die Ersteintreffende Kräfte der Feuerwehr konnten das in der Wohnwand integrierte Klappbett rasch ausbauen und die Rückwand öffnen um die eingeschlossene Person möglichst schonend zu befreien.
Kurz danach konnte die Person befreit werden und an den bereits eingetroffenen Notarzt übergeben werden.
Nach ca. 1 Stunde konnten die Kameraden der FF Gerasdorf wieder einrücken.
Ein goßes Dankeschön an alle beteiligten Einsatzkräfte für die professionelle Zusammenarbeit.

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich