21.06.2019 B3 – Scheunen bzw. Schuppenbrand

+++ Großbrand in Gerasdorf +++
Gerasdorf 21. Juni 2019, Um 20:07 wurden die Freiwillige Feuerwehr Gerasdorf und die Freiwillige Feuerwehr Seyring zu einem Brandalarm B3 in die westliche Scheunenstraße alarmiert. Die dichten Rauchwolken waren auch aus größerer Entfernung gut sichtbar. Aus bis jetzt noch ungeklärten Gründen gerieten zwei landwirtschaftliche Gebäude in Brand.

Die Brandbekämpfung erfolgte mittels fünf C-Rohre unter dem Einsatz von schwerem Atemschutz. Um die Wasserversorgung sicherzustellen, wurde das GTF von der FF Korneuburg zur Unterstützung alarmiert. Während der Brandbekämpfung stürzten Teile der Gebäude ein.

Ein Übergreifen der Flammen auf eine benachbarte Scheune konnte im letzten Moment verhindert werden, sodass keine weiteren Schäden entstanden sind. Bei den Löscharbeiten waren drei Feuerwehren (Gerasdorf, Freiwillige Feuerwehr Seyring, Freiwillige Feuerwehr der Stadt Korneuburg) mit neun Fahrzeugen und 42 Mann bis nach 23 Uhr im Einsatz.

Wir bedanken uns bei der Freiwilligen Feuerwehr Seyring und der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Korneuburg für die tatkräftige Unterstützung und die gute Zusammenarbeit.

07.06.2019 B3 – Brand in Gewerbebetrieb kl.

+++ Großbrand in Hagenbrunn+++

Am 6. Juni wurde die FF Gerasdorf um 19:47 Uhr zu einem Brand der Kategorie B3 im Gewerbegebiet Hagenbrunn alarmiert. 28 Mitglieder rückten unverzüglich mittels KDO, HLF3, TMB, KRF, VFA und MTF zum Einsatzort zur Unterstützung der FF Hagenbrunn aus. Hohe Rauchschwaden zogen sich am Firmengeländer der Brantner Entsorgungs GmbH in den Himmel.
Dort angekommen, wurde mittels KDO Gerasdorf die Einsatzleitung aufgebaut und mit dem VFA ein Atemschutzsammelplatz errichtet. Der Atemschutztrupp des HLF 3 legte eine weitere Löschleitung mit einem mobilen Wasserwerfer bis zum Brandherd, um die schon anwesenden Einsatzkräfte zu unterstützen. Weiters wurde ein Reservetrupp des KRF bereitgestellt, welcher anschließend die FF Seyring mit dem Löschangriff auf der Rückseite des Gebäudes unterstützte.

Durch die gute Zusammenarbeit aller Einsatzkräfte konnte das Feuer schnell unter Kontrolle gebracht werden. Der Müllberg wurde zerteilt und die Situation damit schnell entschärft. Gegen 23 Uhr konnte Brandaus gegeben werden.

30.11.2018 B3 – Wohnhausbrand

Um 1:00 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Gerasdorf zu einem Wohnhausbrand (B3) alarmiert.
Innerhalb weniger Minuten traf die FF Gerasdorf mit vier Fahrzeugen und 21 Mann beim Einsatzort
im Uferweg ein. Die benachbarte FF Seyring war mit drei Fahrzeugen und 15 Mann zur
Unterstützung vor Ort. Beim Eintreffen drang dichter Rauch aus dem Dachbereich. Nach Angaben
der Hausbesitzerin ist es zu einem Brand in der Zwischendecke des Obergeschoßes gekommen.
Weitere Personen waren zu diesem Zeitpunkt nicht mehr im Haus. Während zwei Atemschutztrupps
die Suche nach dem Brandherd mittels Wärmebildkamera vornahmen, kam es zu einer
Durchzündung im Bereich des Dachstuhls und oberhalb des Kamins im Erdgeschoß, wodurch
Deckenteile herabfielen.
Die Brandbekämpfung wurde im Innenbereich durch zwei Atemschutztrupps vorgenommen und
von außen mittels Teleskopmastbühne. Hier war es laufend notwendig Deckenteile und
Holzverschalungen zu entfernen um den Brandherd bekämpfen zu können. Einige tragende
Holzteile wurden massiv in Mitleidenschaft gezogen, so dass Stützen zur Stabilisierung der
tragenden Deckenteile eingesetzt werden mussten. Um 2:30 Uhr konnte Brandaus gegeben
werden.

Vielen Dank an die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Seyring für die gute Zusammenarbeit.

02.09.2018 B3 – Dachstuhlbrand

Gerasdorf, 2.9.2018 Die Freiwillige Feuerwehr Gerasdorf wurde um 23:23 Uhr zu einem
Dachstuhlbrand alarmiert. Innerhalb weniger Minuten rückten 6 Fahrzeuge mit 26 Mann in
die Gerasdorfer Straße aus. Dort angekommen fanden die Einsatzkräfte einen Dachstuhl
eines Mehrparteienhauses in Vollbrand vor.
Die Umgebung wurde abgesichert um ein Übergreifen des Brandes auf benachbarte Häuser
zu verhindern. Der Brand wurde im Innenangriff und parallel dazu von außen von der
Mannschaft des Hilfeleistungsfahrzeugs über die Teleskopmastbühne unter Verwendung von
schwerem Atemschutz und jeweils einem C-Strahlrohr bekämpft. Dazu war auch das Öffnen
von der Dachdeckung an mehreren Stellen notwendig. Ein Bewohner wurde vom
Atemschutztrupp des Rüstlöschfahrzeugs aus dem Haus gerettet.
Nachdem der Brand gelöscht wurde, wurden noch Nachkontrollen mit der
Wärmebildkamera durchgeführt, um eventuelle Glutnester zu finden und so ein neuerliches
Aufkeimen eines Brandherdes zu vermeiden. Um 1:30 Uhr kehrte die FF Gerasdorf wieder
ins Feuerwehrhaus retour.
Über Verletzungen und der Höhe des Sachschadens liegen uns keine Informationen vor.

10.04.2017 B3 – Wohnhausbrand

Gerasdorf 10.4.2017,

Um 00:58 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Gerasdorf zu einem Wohnhausbrand mit der Alarmstufe B3 alarmiert.

Innerhalb weniger Minuten rückte die Feuerwehr mit fünf Fahrzeugen (Rüstlöschfahrzeug, Tanklöschfahrzeug, Teleskopmastbühne, Kleinrüstfahrzeug, Kommandofahrzeug) und 26 Mann in die Hauptstraße in Gerasdorf aus. Bereits bei der Fahrt zum Einsatzort rüstete sich die Mannschaft mit Atemschutzgeräten aus.

Beim Einsatzort angekommen, fanden die Gerasdorfer Feuerwehrmänner ein brennendes Wohnhaus vor. Der Brand ist sowohl im Erd-, als auch im Obergeschoß ausgebrochen. Die beiden Brandherde wurden durch zwei Atemschutztrupps mit zwei Löschleitungen bekämpft.

Um die Wasserversorgung aufrecht zu erhalten, musste eine Zubringleitung aus der angrenzenden Nordgasse gelegt werden. Nach hartem Kampf gegen die Flammen konnte um 01:48 Uhr Brandaus gegeben werden.

« 1 von 2 »

25.01.2017 B3 – Industriebrand kl.

Lagerhallenbrand an der Wagramer Straße

Gerasdorf 25.1.2017, Um 07:32 Uhr wurde die FF Gerasdorf zu einem Brandeinsatz in die Nordostbahnstraße alarmiert. Dort bot sich den Feuerwehrkameraden ein wahres Flammeninferno. Zwei von drei Lagerboxen einer 1.000 m² großen Restmülllagerhalle standen in Vollbrand.

Aufgrund der enormen Rauchentwicklung und der Einrichtung einer zusätzlichen Löschwasserzubringleitung musste die Wagramer Straße (B8) in diesem Abschnitt für die Dauer des Einsatzes gesperrt werden.

Die Kameraden der FF Gerasdorf bekämpften gemeinsam mit der Berufsfeuerwehr Wien und den Freiwilligen Feuerwehren Süßenbrunn und Seyring die Flammen.

Insgesamt waren 15 Fahrzeuge mit 67 Feuerwehrleuten im Einsatz. Für die vollkommene Brandbekämpfung musste das gesamte Brandgut mit einem Bagger aus der Lagerhalle gebracht werden. Nach knapp drei Stunden intensiver Löscharbeiten konnte um 10:30 Uhr Brandaus gegeben werden.

Pressemeldungen:

   

 

FF Seyring 2 Fahrzeuge (7 Mann)
FF Süßenbrunn 1 Fahrzeug (7 Mann)
BF Wien 9 Fahrzeuge (35 Mann)

 

23.04.2016 B3 – Wohnhausbrand

Gerasdorf 23.4.2016 Um 14:15 Uhr wurde die FF Gerasdorf zu einem Wohnhausbrand in die Föhrenhainsiedlung alarmiert.

Kurze Zeit späte rückte die Feuerwehr mit 17 Mann und vier Fahrzeugen (Kommandofahrzeug, Tanklöschfahrzeug, Rüstlöschfahrzeug, Teleskopmastbühne) aus.
Am Einsatzort eingetroffen, erfuhren wir, dass sich keine Personen, aber noch einige Tiere in dem Haus befinden.
Kurz nach dem Einmarsch des ersten Atemschutztrupps konnte der Brand im Bereich der Küche lokalisiert werden.
Der zweite Atemschutztrupp machte sich zeitgleich auf die Suche nach den vermissten Tieren. Von den Trupps konnten in Summe fünf Tiere aus dem Haus gebracht werden.
Ein Hund, eine Katze und ein Papagei überlebten leider nicht.
Zwei Katzen konnten mit Hilfe des Roten Kreuzes wiederbelebt und mit Sauerstoff versorgt werden.
Da sich weder die Tierrettung noch Tierärzte bereit erklärten zur Einsatzstelle zu kommen und den Transport einer Katze zur veterinärmedizinischen Universitätsklinik durchzuführen, ordnete der Einsatzleiter HBI Alfred Kiesling den Transport mittels dem Kommandofahrzeug der FF Gerasdorf an. Die Katze wurde den Tierärzten in der Universitätsklinik übergeben.
Die Brandursache und die Höhe des Sachschadens sind der FF Gerasdorf nicht bekannt.
Nach zwei Stunden konnte die FF Gerasdorf wieder ins Feuerwehrhaus einrücken. Eine Nachuntersuchung durch die Feuerwehr wurde für 19:00 Uhr angesetzt.

 

 

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich