24.05.2019 – UA-Übung

Zum Abschluss des ereignisreichen Tages stand noch eine Unterabschnittsübung gemeinsam mit der Feuerwehr Seyring am Programm. Nach dem Zusammentreffen der Feuerwehrmänner und den Grußworten unseres Kommandanten HBI Kiesling Alfred wurde die Mannschaft auf die jeweiligen Autos aufgeteilt.
Um Punkt 19:00 erfolgte die Alarmierung zum Übungsszenario – Brand nach Exposion in Silo.
Nach dem Eintreffen am Gelände der Einsatzkräfte beim Lagerhaus Gerasdorf wurden die Aufgaben durch den Einsatzleiter verteilt. Es wurden 4 Trupps mit schwerem Atemschutz ausgerüstet zur Personensuche in das verrauchte Objekt geschickt. Nach kurzer Zeit wurden schon die ersten verletzten Personen (Puppen) gefunden und in Sicherheit gebracht.
Im Laufe der Übung gab es mehrere Änderungen am Einsatzszenario die es zu bewältigen galt. Nach der Rettung der ersten Vermissten stürzte eine Stiege ein. 6 Feuerwehrmänner und eine verletzte Person mussten daher mit der TMB über ein Fenster im Obergeschoss gerettet werden.
Außerdem wurde angenommen das Teile der Decke einstürzten und einen Feuerwehrmann unter sich begrub. Durch die anspruchsvollen Szenarien waren das ganze Können und eine perfekte Zusammenarbeit der Feuerwehrmänner notwendig, um die Übung erfolgreich zu meistern.
Beide Feuerwehren konnten alle Personen erfolgreich retten und in kurzer Zeit ebenso „Brand aus“ geben.
Anschließend gab es eine Nachbesprechung mit Lobesworten von AFKDT BR Hannes Holzer, BFKDTSTV BR Wolfgang Lehner, UAFKDT HBI Franz GILG jun. und FKDT HBI Alfred Kiesling.
In diesem Sinne bedanken wir uns gleich bei unserer benachbarten Feuerwehr der FF Seyring für die (wie immer) ausgezeichnete und sehr professionelle Zusammenarbeit.
Insgesamt waren 34 Mitglieder beider Feuerwehren mit insgesamt 7 Fahrzeugen an der Übung beteiligt.

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich